Mustersatzung sportverein niedersachsen

Die Sportjugend Niedersachsen fördert die Beschäftigung von sportfachlichem Personal in „Servicestellen für Bewegungs-, Spiel-und Sportangebote in Schulen, Kindertagesstätten und Sportvereinen“ (BeSS-Servicestellen). Der LandesSportBund Niedersachsen will mit seiner Sportjugend die Zusammenarbeit von Kindertagesstätte und Sportverein in Niedersachsen nachhaltig unterstützen. Mit zwei Spielesammlungen für Kinder im Kita- bzw. Grundschulalter fördert der LandesSportBund Niedersachsen „Sprache lernen in Bewegung“. Evaluation „Bewegungsförderung in Kindertagesstätten in Niedersachsen – Evaluation der Ausbildungsstrukturen“ ist erschienen! Stern spricht sich daher für ein anderes Modell aus und nennt Niedersachsen als Beispiel. Das Land zahlt den Sportvereinen pro Mitglied einen festgelegten Betrag. Ein transparentes und unkompliziertes Verfahren, findet Stern. „Die Vereine in Bremen melden immer zum Jahresbeginn die Anzahl ihrer Mitglieder an den Landessportbund. Die Zahlen könnte man als Grundlage nehmen. So ist auch Missbrauch nicht möglich“, argumentiert er. Schon jetzt schweben erste Sportvereine in existenzieller Not.

Nach einer Umfrage des LSB Niedersachsen sehen sich rund ein Viertel der Vereine akut bedroht, wenn die aktuelle Corona-Krise noch Monate anhält. Landesweit sind die meisten Niedersachsen in Turnvereinen organisiert (791 167), gefolgt vom Fußball (615 205) und Schießsport (208 053). Kleinster Landesfachverband ist für den Rasenkraftsport (175). Unter den 47 Sportbünden (Stadt, Kreis und Region) liegt der RSB Hannover mit 666 Vereinen und 178 976 Mitgliedern an der Spitze, kleinster Verband ist der SSB Emden (56/18 287). Dazwischen liegt der KSB Osterholz (132/43 481). Im Jahr 2001 gehörten dem KSB Osterholz noch 49 529 Menschen an, der Wert sackte auf 44 984 in 2013. Seit 2014 sind die Rückgänge nur minimal, sie liegen im 43 000er-Bereich (jeweils bezogen auf den 1.1. des folgenden Jahres). Dem Landessportbund Niedersachsen (LSB) gehören derzeit 9367 Vereine an mit 2 625 577 Mitgliedern, das sind 808 (0,03 Prozent) weniger als im Vorjahr.

2012 waren das noch 2 738 389 Mitglieder in 9710 Vereinen. Für 2018 betrug der Organisationsgrad (Mitgliedschaften im Verhältnis zur Einwohnerzahl) 32,9 Prozent.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.